Glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg

Glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg

Zwote 12.06.2018

Kellners Mannschaft mit zwei Gesichtern

Zur unbeliebten Zeit um 11:30h mussten unsere Männer der 2. auswärts in Fürstenhagen, im Rahmen der dort stattfindenden Sportwoche, antreten. Knapp 50km, ein Abstecher durch den Landkreis Kassel und schon ist man in Fürstenhagen. Easy peasy..

Unsere Mannschaft spielte, laut Trainer Kellner, die mit Abstand schechteste erste Hälte, der Saison.  Fehlpässe über Fehlpässe, kein Zweikampfverhalten, kein Spielaufbau und auch absolut garnichts, was auch nur annähernd nach Fußball aussah. Das der Gastgeber nicht früher in Führung ging und diese auch nur durch einen Elfmeter erzielt werden konnte, lag einerseits an der starken Leistung von Torwart Jürries, andererseits auch einfach an einer mehr als mangelhaften Chancenverwertung der SG. Im Normal entscheidet sich die Partie in den ersten 45 Minuten und zwar nicht zu unseren Gunsten. In der 34. Minute gelang dann der Führungstreffer, dem eine Fehelerkette vorangegangen ist, welche in einem Elfmeterpfiff endete. 10 Minuten später ging es in die Halbzeitpause..
Erwähnenswert zur ersten Halbzeit war allerdings noch ein Solo von Zwetkow, á la Maradona. Atemberaubend, sowohl für die Zuschauer, als auch für ihn. Leider im wahrsten Sinne des Wortes.

Passend zum Beginn der zweiten 45 Minuten fing die Sonne langsam an zu scheinen und die Ansprache von Trainer Kellner fruchtete. Da man im Altersschnitt ca. 10 Jahre jünger war, hieß der Schlüssel zum Erfolg Tempo. Sowohl über Außen, als auch durch die Mitte. Man hatte den Gegner nun weitestgehend im Griff und dominierte das Spiel. Zumindest bis zum 16er. Dahinter war alles wie vernagelt. Chancen wurden vergeben, der Keeper der Heimelf ist mit dem richtigen Fuß aufgestanden und so richtig zielstrebig war man immer noch nicht. J. Koch war es dann in der 59. Minute, der den Ausgleichstreffer erzielen konnte. Dies war zudem sein 25. Treffer in dieser Serie. Auch das letzte Drittel des Spiels trug sich weitestgehend in der Hälfte der Gastgeber aus und unsere Jungs schossen nun aus allen Lagen. Ganz klar, man wollte nicht mit leeren Händen nachhause fahren! Es folgten etliche Standards, aber es sollte einfach nicht sein. Die Verbissenheit sollte aber nicht gänzlich unbelohnt bleiben und so gab es in der 90.+3. noch einen letzten Eckball. Stein führt kurz aus auf Brühler, Brühler lässt klatschen und von Stein rollt der Ball zu Fricke. Alles andere als ein Distanzschuss von ihm, war nicht möglich. Blöderweise trat er unter dem Ball durch bzw. der Ball rutsche ihm über den Fuß, so dass er den dahinter postierten N. Felde erreichte. Und was macht der? Nagelt das Ding aus 20 Metern in die Maschen. Den muss man erstmal so treffen und oben links platzieren. Astrein! ;-)
Schiedsrichter J. Daniel ließ den Anstoss noch ausführen, aber danach war Schluss. Sowohl Spielern, als auch Trainern, fiel ein Stein vom Herzen und man war mehr als glücklich, dass sich die lange Auswärtsfahrt gelohnt hat. 
Aufgrund der Sportwoche wurden uns noch 2 Meter Bier zugesprochen, was wir uns natürlich auch nicht entgehen ließen. Im Laufe des Nachmittags trat man dann die Rückreise an und beendete das Wochenende mit dem letzten Auswärtsspiel der Saison und 3 Punkten im Gepäck! 

SG Heisebeck/Offensen 2

1 : 2

FSG Leinetal 2

Sonntag, 10. Juni 2018 · 10:30 Uhr

Meisterschaftsspiel

Schiedsrichter: Jonas Daniel

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.