Zweite Niederlage in Folge

Zweite Niederlage in Folge

Erste 28.10.2018

4 Tore durch Standards

Nach der deutlichen Niederlage gegen die SG Dassel/Sievershausen, bot sich in Edeheim die Chance auf Wiedergutmachung für unsere Farbe. Gast war niemand geringerer als der SV Harriehausen, der in der bisherigen Saison noch ein wenig auf der Stelle trat und anhand der vergangenen Ergebnisse hätte man die Gäste schnell unterschätzen können. Jedoch war jeder gut damit beraten, den Ball flach zu halten. Schließlich zeigt sich nach 90 Minuten, wer als Sieger vom Feld geht. Zum wiederholten Male mussten sich unsere Trainer eine Lösung für die defensive Viererkette einfallen lassen, da erneut Ausfälle zu verzeichnen waren. Das führte dazu, dass seit dem 5. Spieltag jedes Mal eine andere Viererkette auf dem Feld stand.

Rüdiger Marxhausen pfiff die Begegnung bei frischen Temperaturen an und sollte nach 14 Minuten das erste in Richtung Mittelkreis zeigen. Direkter Freistoß mit Aufsetzer, nasser Boden und schneller Ball, J. Felde konnte nur klatschen lassen und den Abstauber gewann der Gast. Mal wieder geriet unsere Mannschaften durch individuelle Unaufmerksamkeiten in Rückstand, aber das Spiel war noch längst nicht entschieden. In Folge des Treffers, sollte sich der SV Harriehausen in der Offensive weniger präsent zeigen, scheiterte mit langen, hohen Bällen immer wieder an der Defensive. Die Spielanlage unseres Teams zeigte sich zwar verbessert, verglichen mit den letzten Auftritten, so richtig zwingend kam man aber auch vor des Gegners Tor. Die beste Chance kam nach einem Standard zu Stande, als Brühler das Leder nur wenige Zentimeter über dem linken Knick platzierte. Da hätte der Ausgleich sein müssen! 
Wie üblich, ging es nach 45 Minuten in die Kabinen und im zweiten Durchgang musste natürlich mehr kommen! Viel nahm man sich vor, doch nach 48 Minuten wurde der Matchplan schon gehörig auf den Kopf gestellt. Freistoßflanke von Außen, der Ball segelt durch den Fünfmeter-Raum und am langen Pfosten gelang es dem Harriehäuser Angreifer, den Ball gegen die Laufrichtung von Felde ins Tor zu nicken. Als wäre das nicht schon blöd genug, verletzte sich D. Quentin in selbiger Situation, als man ihn ins Sandwich nahm und und musste kurz darauf ausgewechselt werden. Ob da alles mit rechten Dingen zu ging? 
Das man sich davon nicht unterkriegen lassen wollte, zeigte man in der 58. Minute, als Trätow nach einer Ecke per Volley-Abschluss den Anschluss erzielte! Plötzlich war da wieder Wille, Hoffnung und Kampf auf dem Feld zu sehen. Dass die Harriehäuser in der 64. Minute ernut die Führung ausbauen, lag zum wiederholten Male an was? Richtig, einem direkten, flach ausgeführten Freistoß. Damit sollte bis zur 90 Minute nichts mehr passieren, außer dass die Stimmung auf den Rängen brisanter wurde.

Zweites Spiel in Folge mit einer Niederlage, das erste von 3 Spielen in sieben Tagen.. 

FSG Leinetal

1 : 3

SV Harriehausen

Sonntag, 28. Oktober 2018 · 14:00 Uhr

Kreisliga Northeim-Einbeck · 14. Spieltag

Schiedsrichter: Rüdiger Marxhausen

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.